Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Spenden zugunsten der Sozialklinik Ellinikon sind erbeten unter:

Griechisches Generalkonsulat

Commerzbank Hamburg

IBAN: DE35 2004 0000 0388 4954 00

BIC (SWIFT): COBADEHHXX

Verwendung: ELLINIKON

Zum Benefiz-Konzert am 19.05.2014

in der St.Jacobi in Hamburg zugunsten der

Sozialklinik Ellinikon in Griechenland.

(Förder- und Freundschaftskreis Elliniko)

 

Musik und Kunst öffnen unsere Herzen und verbinden Nationen. In diesem Sinn möchten wir mit dem Benefiz-Konzert für Griechenland mittellosen Menschen, die aufgrund der rigorosen Sparmaßnahmen in Griechenland unverschuldet in Armut und Bedürftigkeit abgeglitten sind, eine ausreichende ärztliche Betreuung und Versorgung mit lebensnotwendigen Medikamenten ermöglichen. Der Reinerlös des Konzerts ergeht zur Gänze an die sozial-medizinische „Klinik Elliniko“. Diese Klinik gewährt vom sozialen Netz ausgegrenzte Patienten in Athen medizinische und psychologische Hilfe, wenn nach einem Jahr der Arbeitslosigkeit die ersatzlose Streichung der staatlichen Arbeitslosenunterstützung und aller Vergütungen der Krankenkassen eingetreten ist. 120 Ärzte sorgen in diesen Notfällen für kostenlose medizinische Betreuung und aktive Lebenshilfe. Mut, Zuversicht und Geborgenheit sowie Solidarität gegen Ablehnung, Abneigung und Gleichgültigkeit sind die Verheißungen eines starken Herzschlags unserer globalisierten Welt. Verheißungen, die vielleicht auch unter dem noch wachen Eindruck des Erneuerungsgedankens im Osterfest einen Weg aus dem Dunkel in das Licht aufzuzeigen vermögen.

Das Benefiz-Konzert soll ein erneuertes Symbol für einen intakten Pulsschlag unserer Zeit sowie ein klares Bekenntnis zur Identität eines neuen Griechenland sein. Und eingedenk der historisch gewachsenen Verbundenheit unserer Nationen möchten wir mit dieser Veranstaltung die oftmals bewiesene, vielen Menschen Hoffnung vermittelnde Solidarität Deutschlands hervorheben sowie unsere Bewunderung für Menschen zum Ausdruck bringen, die selbstlos für andere, die unserer besonderen Aufmerksamkeit bedürfen, eingetreten sind.

Ich bin der festen Überzeugung, dass das Hamburger Konzert, nach Aufführungen in Kiel und Bremen, eine wunderbare Vollendung der „Trilogie von Benefizkonzerten für Griechenland“ darstellen und darüber hinaus einen ganz wesentlichen und wertvollen Beitrag zum gegenseitigen Verständnis unserer Nationen leisten wird.

Ekaterina Dimakis

Generalkonsulin

Moderation:

Linda Zervakis (Journalistin)

 

Teilnehmende Künstler:

Juliane Harberg (Mezzosopran)

Sophia Kyanidou (Sopran)

Petros Magoulas (Bass)

Dimitris Paksoglou (Tenor)

Antigone Papoulkas (Mezzosopran)

Nicholas Spanos (Countertenor)

Ermis Theodorakis (Pianist)

Dimitris Yakas (Pianist)